Biergenössisches Skatturnier am Tag des Lachens – Jetzt noch anmelden

Sonntag, der 19.03.2017, ist in zweifacher Hinsicht ein sehr wichtiger Tag für uns alle.

Erstens findet an diesem Tag unser Skat-Turnier im Ofenhaus Bernau statt und zweitens wird international der Lass-uns-lachen Tag gefeiert. Wir wollen diese beiden Events miteinander verbinden, denn die ersten 3 Gewinner des Skat-Turniers haben richtig was zu lachen:

Auf den besten Spieler warten der heiß begehrte Siegerpokal, sowie ein 50l Fass unseres leckeren Bieres „ein Bernauer“. Auch der zweite Sieger kommt in den Biergenuss. Er gewinnt eine Urkunde und 2 Kästen Braugenossen-Bier. Für den Drittbesten Skatspieler halten wir auch eine Urkunde und einen Kasten Bernauer-Bier bereit. Weiterlesen

Blumengrüße zum Frautag

Wir sagen es durch die Blume: Unseren Braugenossinnen und allen Frauen alles gute zum internationalen Frauentag. Hier die Blume unseres Pale Ale: schön anzusehen und lecker.  Also Prost auf den Frauentag.

Das erste Skatturnier der Ersten Bernauer Braugenossenschaft e.G.

 

Es ist soweit. Die „Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.“ präsentiert das erste Skatturnier in ihrer Geschichte. Es wird am

 

  1. März 2017 in Bernau im Ofenhaus

(Weinbergstraße 3, 16321 Bernau bei Berlin) stattfinden.

Das Turnier wird nach der internationalen Skatordnung des Deutschen Skatverbandes ausgerichtet. Vorgesehen ist das Austragen von 48 Runden.

 

Die Preise

 

  1. Preis: Siegerpokal und ein 50 l Fass Bier* „Ein Bernauer“

 

  1. Preis: Urkunde und 2 Kästen Bier

 

  1. Preis: Urkunde und 1 Kasten Bier

 

Weitere Preise sind in Vorbereitung

  Weiterlesen

,

Braumeister der EBBG gewinnt Goldmedaillen

 

Die hohe Braukunst unseres Braumeisters Ruslan Hofmann ist auf der 25. Internationalen PRODEXPO 2017 honoriert worden. DieBraumeister der EBBG gewinnt Goldmedaillen PRODEXPO ist vergleichbar mit der „Grünen Woche“ und findet alljährlich in Moskau statt. Sie ist die größte Nahrungsmittel-Leistungsschau für Russland und den osteuropäischen Raum. Auf über 100.000 Quadratmetern stellen über 2000 Teilnehmer aus 27 Ländern aus.

Ruslan hilft zur Zeit einer Brauerei in Sotchi am Schwarzmeer gescheites Bier zu brauen. Wer hätte gedacht, dass er damit so erfolgreich ist, dass er gleich drei Goldmedaillen und drei Silbermedaillen für sein Bier abräumt.

Prämiert wurden unter anderen ein von ihm gebrautes Kirschbier, ein belgisches Witbier und ein amerikanisches Pale Ale.

Das Witbier ist das belgische Gegenstück zum bayerischen Weißbier. Es zeichnet sich durch einen hefearomatischen Geschmack aus, der durch die Hinzugabe von Orangenschalen oder Piment eine typische Charakteristik erhält.

Das Pale Ale ist den Bernauern ja seit dem Tag der Vereine wohlbekannt. Auch unsere frisch gebraute Sorte „Rathaus“ ist ein Ale. Ob es nach dem gleichen Rezept wie das prämierte Bier gebraut worden ist, bleibt des Braumeisters Geheimnis.

Aber eines ist sicher: Wir können stolz auf unseren Braumeister sein.

Wer weiß, wie viele Medaillen unser Braugenossen-Bier erringen wird, wenn wir mit Bernauer Wasser brauen können.

© DK

, ,

Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G. weiter auf Erfolgskurs

 Die EBBG wird nicht nur eine Brauerei sein, die die alte Bierbrautradition in Bernau wachküsst, sondern sie ist auch ein erfolgreiches zivilgesellschaftliches Experiment.

Nach einem ¾ Jahr ist jetzt mit dem 300sten Mitglied ein neuer Meilenstein erreicht worden. Diese Entwicklung ist vollständig ehrenamtlich und mit hohem persönlichen Einsatz vorangetrieben worden. Dies gilt nicht nur für die elf Gründungsmitglieder, sondern mittlerweile beteiligen sich auch eine ganze Reihe von Braugenossen an den einzelnen Aktionen. Die Braugenossenschaft trägt damit ein Stück zur Verbesserung der Lebensqualität in Bernau und Umgebung bei. Dabei kommt das Wichtigste nicht zu kurz: das Bierbrauen. Drei Biere sind in den zurückliegenden vier Monaten gebraut worden – und alle drei schmecken. Das ist jedenfalls die Rückmeldung, die die Braugenossen erhalten haben und die sich auch an dem Verkauf von Flaschen und Fässern ablesen lässt.

Was sind die nächsten Schritte? Das 1. Bernauer Braugenossen-Skatturnier! (Info folgt demnächst) Die Entscheidung für eine Brauanlage (voraussichtlich Ende März)!!

Und schließlich: Das erste in Bernau gebraute Bier (voraussichtlich im Oktober)!!!

© DK

Unser Pale-Ale

Pünktlich zur Grünen Woche in Berlin ist unser neues Bier fertig geworden. Neben dem „Kantor“ und „ein Bernauer“ ist das „Rathaus“ die dritte Biersorte, die unser Braumeister, Ruslan Hofmann, mit viel Erfahrung, Können und Liebe gebraut hat. Beim Rathaus handelt es sich um ein Pale Ale.

Aber was ist eigentlich ein Pale Ale? Weiterlesen

, ,

Die Erfolgsstory der ERSTE Bernauer Braugenossenschaft (EBBG) geht weiter

Die Anwohner in der Ernst-Thälmann-Straße in Börnicke reiben sich verwundert die Augen. So viel Andrang um 11 Uhr an einem grauen Novembersamstag sind sie nicht gewohnt. Schließlich ist es das erste Mal, dass die Bernauer Braugenossen ihre Mitgliederversammlung (MV) in dem zukünftigen Braugebäude abhalten.

Ja, das ist eine der erfreulichen Mitteilungen, die der Bürgermeister der Stadt Bernau André Stahl in seinem kurzen launigen Grußwort bestätigen kann. Der Bürgermeister schließt seine Rede mit einem Zitat von Benjamin Franklin (1706-1790): „Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt, und will, dass wir glücklich sind.“

Die EBBG ist der einzige Bewerber bei der öffentlichen Ausschreibung der alten Brennerei in Börnicke gewesen. Stadt und Braugenossenschaft befinden sich  bereits in Verhandlungen um die Mietdetails. Bei der Errichtung einer Brauanlage müssen eine ganze Reihe von statischen und hygienischen Aspekten berücksichtigt werden, so dass die weitere Planung große Sorgfalt erfordert. Aus Gründen der Baustellensicherung können die Räume während der MV nicht besichtigt werden. Es liegt aber ein Bauplan aus, der den interessierten Braugenossen von Frank Dietrich erläutert wird. Weiterlesen

,

Einladung zur 1. Mitgliederversammlung

Der Aufsichtsrat und der Vorstand laden hiermit zur ersten Mitgliederversammlung ein.

Datum: 19.11.2016
Zeit: 11:00 – 13:00 Uhr
Ort: Bernau bei Berlin – Gutshof Börnicke ( „Alter Speicher“)

Es ist vorgesehen, dass die Veranstaltung um 11:00 Uhr beginnt. Parkplätze sind auf dem Gutshof genügend vorhanden. Nach dem „offiziellen“ Teil gibt es eine Soljanka mit Brot zur Bierverkostung aus eigener Produktion. Es ist viel Zeit für Gespräche und Anregungen für den weiteren Aufbau der Bierproduktion in Bernau. Weiterlesen

,

Doppelt erfolgreicher Einstand: LOK Bernau und Erste Bernauer Braugenossenschaft

Mit spektakulären Dunkings haben die Basketballer des SSV Lok Bernau die Winterspielzeit in einem Testspiel gegen den Regionalligisten Aschersleben Tigers eröffnet. 86:50 hieß es am Ende des Spiels für die SSV Lok Bernau.

Die vier anwesenden Aufsichtsratsmitglieder der Ersten Bernauer Braugenossenschaft haben von dem Spiel jedoch nicht sehr viel mitbekommen. Sie waren damit beschäftigt, den durstigen Zuschauern des Spiels während der Pausen insgesamt 110 Liter Braugenossen-Bier auszuschenken. Mit einer eigenen Zapfanlage wurde das feinherbe helle Bier „Braugenosse Kantor“ gekühlt und frisch aus dem Bierfass serviert. Ganz so problemlos wie das Spiel lief das Ausschenken des Biers jedoch nicht. Die Berliner Brauerei, in der der Braumeister der Ersten Bernauer Braugenossenschaft das Bier produziert hat, hat das Bier mit 3 Bar abgefüllt. Üblich ist 1 Bar. Das führte dazu, dass das Kantor-Bier mit sehr viel Schaum aus dem Fass floss, was wiederum gewisse Verzögerungen beim Ausschenken zur Folge hatte. Das beeinträchtigte den Andrang am Bierstand der EBBG jedoch nicht.

Ende gut, Alles gut, die Zuschauern des SSV Lok Bernau waren vom Spiel wie vom „Braugenossen Kantor“ begeistert.

,

Eintragung beim Registriergericht

Anfang dieser Woche erreichte uns die erfreuliche Mitteilung vom Amtsgericht Frankfurt (Oder), dass unsere „Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.“ beim Registriergericht eingetragen wurde. Die Eintragungsmitteilung liegt uns nun vor.

Durch die Eintragung unserer Genossenschaft in das Genossenschaftsregister ist die „Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.“ rechtlich entstanden und kann somit Ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen.

Weiterhin bedeutet diese Eintragung, dass auch das Registriergericht von den vorliegenden formellen und materiellen Voraussetzungen überzeugt ist, da sonst eine Ablehnung hätte erfolgen müssen.

Über die Abarbeitung der jetzt folgenden Schritte (Anmeldung Gewerbeamt, Finanzamt, Zoll usw.) halten wir Sie auf dem Laufenden.